Baiser

luftiges-fruehlingsblueten-baiser

Eiweiß bleibt ja immer mal wieder übrig und zum wegschmeißen ist es ja einfach zu schade. Deswegen macht die sparsame Schwäbin daraus einfach feines Baiser oder Meringue oder Schäumchen, wie wir in meiner Heimat sagen.

Es gibt unzählige Rezepte und Möglichkeiten der Gestaltung, lasst euch da einfach mal quer durch die Backblogs inspirieren. Ihr werdet bestimmt was passendes finden. Ans Herz legen möchte ich euch da Sallys Backblog, mit den kleinen Geisterchen. Einfach putzig. 🙂 Antonella fährt da schon eher Zitronen-Kalorienbombem auf, die ich auf jeden Fall mal nachbacken möchte. I love Cupcakes mit Baiserhaube.

Ich selbst habe mich dieses Mal für ganz sanfte und fröhliche Frühlingstropfen entschieden, weil ich Blumen einfach liebe. Die Blümchen machen gleich gute Laune und lassen die Sonne strahlen, auch wenn es draußen gerade ganz anders aussieht. Und sie gehen so schnell, nur der Ofen muss lange arbeiten. 🙂

b♡ckerstochter Backrezept
Menge: 20 kleine Baisertupfen Backzeit: 90 Min.   Arbeitszeit: 10 Min.
 

Backofenempfehlung: 70 Grad, Umluft

 
     
Teig Deko  
1 Eiweiß essbare Blüten  
50g Zucker    
1/4 TL Stärke  
1 Prise Salz    

eischale    blumenherzen    baiser

Für die Vorbereitung heiz deinen Backofen auf 70 Grad vor.

♡ Schlage das Eischnee ganz fest, sodass es bei der berühmten Schüssel-über-den-Kopf-halte-Methode auch nicht rausrutscht.

♡ Dann lass den Zucker, Salz und zum Schluß die Stärke einrieseln und schlage den Schnee dabei stetig weiter.

♡ Setze mit einem Teelöffel oder Spritztülle kleine Tropfen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Bestreu diese vor dem Backen mit deinen essbaren Blüten.

♡ Und ab geht’s für ca. 90 Min. in den Ofen zum Trocknen, bis die Tropfen fest sind. 

Genieß den Anblick und das fluffige Biss-Gefühl der kleinen Zuckertröpfen. Sie eignen sich auch super als ein schnelles hübsches Geschenk und geben für jeden Anlass was her.

Dann kann jetzt der Frühling ja richtig loslegen. 😉

Eure b♡ckerstochte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *