Karotten-Schmetterlings-Cupcakes

Karotten-Schmetterlings-Cupcakes

Karottenkuchen gehört für mich definitiv zu meinen Osterfeiertagen dazu. In der Regel ist er mit seiner dicken Marziandecke eine wahre Zuckerkalorienbombe.  Aber wenn er ohne Zucker daherkommt, wird doch tatsächlich ein gesunder, leckerer Nachtisch draus. Und wenn er dann auch noch so schnucklig auftritt, wie die süßen Karotten-Schmetterlings-Cupcakes, schmilzt beim ersten Anblick jedes Herz und beim ersten Biss das Frischkäse-Topping im Mund. Die kleinen, leichten Frühlingsboten entstanden für ein Abendessen lieber Menschen und haben deren Augen, Gaumen und Magen gestreichelt.

Die Frischkäsecreme habe ich mir von Sarah Wilson, meiner absoluten No-Sugar-Königin, abgekupfert und leicht verändert und Schmand durch Joghurt ersetzt. Das geht auch wunderbar. Und ich habe gekauften Frischkäse verwendet, denn Sarah macht bei ihrem Rezept sogar diesen selbst. 😯 Ich habe es aber einfach mal beim Backen belassen. Und hier nun mein Rezept.

 

b♡ckerstochter Backrezept

Menge: 16-18 Cupcakes  Backzeit: 30 Min.                             Arbeitszeit: 60 Min.
   Backofenempfehlung: Ober-Unterhitze, 180 Grad  
     
Teig Topping  
60g Butter 250g Frischkäse  
150ml Pflanzenmilch 3EL Steviagranulat  
2 Eier – M  1TL Vanilleextrakt
200g Dinkel-Vollkornmehl  3EL Joghurt  
50g Rosinen    
50g gehackte Walnüsse o. Haselnüsse    
ca. 20 Datteln    
200g geraspelte Karotten    
1/2TL Backpulver    
1/2TL Zimt    

Karotten   Karotten-Walnüsse   Karotten-Schmetterlings-Muffins

♡ Für die Vorbereitung fettet ihr eine Muffinform oder setzt Cupcake-Förmchen auf ein Backblech. Heizt euren Backofen auf 180Grad, bei Ober- / Unterhitze vor.

♡ Die Datteln müssen 20 Min. in Wasser einweichen.

♡ Wascht, schält und raspelt in der Zwischenzeit eure Karotten. Vielleicht habt ihr ja Hilfe ; ) oder ihr nehmt eure Küchenmaschine, wenn es schnell gehen soll.

Vermischt alle trockenen Zutaten. Wer keine Nüsse oder Rosinen mag, kann diese auch gerne weg lassen. Sie geben den kleinen Schmetterlingen aber einen besonderen Biss.

♡ Lasst die Datteln abtropfen und püriert sie bis sie ralativ klein sind.

♡ Gebt dann Eier, Butter und Milch zu den Datteln und vermischt die Mischung im Anschluss mit den trockenen Zutaten.

♡ Der Teig kommt dann in euren Förmchen in den Ofen. Backt die Cupcakes eine gute halbe Stunde. Lasst sie im Anschluss ganz abkühlen.

♡ Für das Topping verrührt ihr erst das Steviapulver mit dem Frischkäse und dem Vanilleextrakt und rührt das Joghurt unter. Wenn die Küchlein abgekühlt sind, gebt ihr einen Esslöffel Creme auf jeden Cupcake.

♡ Für die Fühler könnt ihr halbe Zahnstocher oder auch Karottensticks nehmen. Ich habe einfach eine kleine Karotte in feine Streifen geschnitten und je zwei Sticks in die Creme gesteckt.

♡ Die Flügel sind runde Mürbteig-Kekse, die ich in der Mitte direkt nach dem Backen halbiert habe und mit Zitronen-Zuckerguss beträufelt habe. Ich habe sie einen Tag zuvor gebacken, damit der Guss auch trocken ist, wenn die Schmetterlinge ihre Flügelchen ausstrecken. Und so konnte ich sie direkt auf die Creme setzen.

Und fertig sind die kleinen Herzchen. Sehr lecker, gesund und eine wunderschöne Augenweide, die gute Laune macht.

Eine kleine Zuckereinschränkung muss ich allerdings machen. In den Mürbteig-Flügeln steckt brauner Zucker und im Guss steckt Puderzucker. Wer definitv keinen Zucker verwenden möchte, sollte hier eine Alternative für die Flügelchen verwenden oder sie weglassen. Ich bin allerdings richtig happy mit dem Zusammenspiel aus festen Keksen, erfrischender Frischkäsecreme und weichem Kuchenteig, mit nussigen Biss.

Und ganz so strikt muss man an Ostern ja auch nicht sein. ; )

Eure b♡ckerstochter

Frischkäse-Creme   Karotten-Sticks   Karotten-Schmetterlings-Flügel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *